Skip to content

CrowdIP DE

Vorteile des Schutzes von geistigem Eigentum: Perspektive der Investoren

by EUROCROWD on 10.01.2024

Viele Unternehmer wissen, dass Patente genutzt werden können, um den Wert des Unternehmens bei Investoren zu steigern. Vielen ist jedoch nicht bewusst, dass dies nicht nur für Patente gilt. Bei der Kapitalbeschaffung über professionelle Crowdfunding-Dienstleister oder andere Investoren müssen Unternehmer verstehen, dass Investoren den Schutz des geistigen Eigentums (IP) in der Regel als kritischen Aspekt bei der Bewertung potenzieller Investitionsmöglichkeiten betrachten. Aus Sicht der Investoren ist geistiges Eigentum von großer Bedeutung. Im Folgenden wird ein umfassenderer Blick auf geistiges Eigentum aus der Sicht der Investoren geworfen:

Vermögenswert und Bewertung: Geistiges Eigentum, wie z. B. Patente, Marken und Urheberrechte, stellt einen wertvollen Vermögenswert für ein Unternehmen dar. Ordnungsgemäß geschütztes geistiges Eigentum kann den Gesamtwert eines Unternehmens erheblich steigern und seine Bewertung bei Investitionsrunden beeinflussen.

Wettbewerbsvorteil: Ein starker Schutz des geistigen Eigentums hilft Unternehmen, sich auf dem Markt abzuheben, indem sie ihre Produkte oder Dienstleistungen von denen der Konkurrenz unterscheiden. Investoren schätzen Unternehmen mit einem einzigartigen Wertversprechen und einem Wettbewerbsvorteil. Der Schutz geistigen Eigentums erleichtert die Marktexpansion, insbesondere auf internationalen Märkten. Investoren sind möglicherweise stärker an Unternehmen interessiert, die ihre Rechte an geistigem Eigentum auf europäischer oder sogar globaler Ebene gesichert haben, da dies ein Zeichen für langfristiges Wachstum und Marktreichweite ist.

Langfristige Nachhaltigkeit: Geistiges Eigentum ist ein wesentlicher Faktor für die Nachhaltigkeit eines Unternehmens. Investoren suchen nach Unternehmen mit einem gut geschützten und nachhaltigen Geschäftsmodell, bei dem geistiges Eigentum eine Rolle bei der Sicherung der Zukunft des Unternehmens spielt. Auch ohne Investoren hängt die Wettbewerbsposition eines Unternehmens oft von seiner Fähigkeit ab, sein geistiges Eigentum zu schützen.

Marktzutrittsschranken: Investoren erkennen an, dass ein solides Portfolio an geistigem Eigentum Markteintrittsbarrieren für potenzielle Wettbewerber schafft. Dies ist vor allem in Branchen wichtig, in denen Innovation eine wichtige Rolle spielt, da es dazu beiträgt, den Marktanteil des investierten Unternehmens zu schützen.

Risikominderung: Gut geschütztes geistiges Eigentum verringert das Risiko rechtlicher Anfechtungen durch Wettbewerber, die den Geschäftsbetrieb stören oder Rechtskosten verursachen könnten. Investoren bevorzugen Unternehmen mit einer klaren und starken Position im Bereich des geistigen Eigentums, um das Potenzial für kostspielige Streitigkeiten zu minimieren. Dies gilt auch für immaterielle Vermögenswerte, da jede Form des geistigen Eigentums zum Wert eines Unternehmens beiträgt.

Durchsetzung und Verteidigung von geistigem Eigentum: Investoren bewerten die Fähigkeit eines Unternehmens, seine Rechte an geistigem Eigentum durchzusetzen und sich gegen potenzielle Verstöße zu verteidigen. Ein proaktiver Ansatz bei der Durchsetzung von Rechten des geistigen Eigentums zeigt, dass sich das Unternehmen für den Schutz seiner Interessen einsetzt.

Innovation sowie Forschung und Entwicklung (FuE): Der Schutz des geistigen Eigentums ermutigt Unternehmen, in Forschung und Entwicklung zu investieren, da sie wissen, dass ihre Innovationen geschützt werden. Investoren sind eher geneigt, Unternehmen zu unterstützen, die sich zu kontinuierlicher Innovation verpflichten.

Markenreputation: Warenzeichen und Urheberrechte tragen zum Markenschutz bei. Ein positiver und geschützter Ruf der Marke stärkt das Vertrauen und die Loyalität der Verbraucher und beeinflusst das Vertrauen der Anleger in die langfristige Lebensfähigkeit des Unternehmens.

Erzielung von Einnahmen: Rechte an geistigem Eigentum bieten Möglichkeiten für Lizenzvereinbarungen, die es Unternehmen ermöglichen, zusätzliche Einnahmen zu erzielen, indem sie anderen erlauben, ihre geschützten Vermögenswerte zu nutzen. Diese Einnahmequelle kann für Investoren attraktiv sein, die verschiedene Einkommensquellen suchen.

Ausstiegsstrategien: Für Investoren, die nach profitablen Ausstiegsstrategien suchen, kann ein starkes IP-Portfolio ein Schlüsselfaktor sein. Unternehmen, die auf der Suche nach Partnerschaften sind, oder Investoren, die Partnerschaften anstreben, finden Unternehmen mit robusten IP-Portfolios möglicherweise attraktiver und strategisch wertvoller.

Ein gut verwaltetes und strategisch genutztes IP-Portfolio signalisiert den Investoren, dass das Unternehmen seine Vermögenswerte proaktiv schützt. Dies stärkt das allgemeine Vertrauen der Investoren in das Unternehmen. Ein solider Schutz des geistigen Eigentums signalisiert ein Engagement für Innovation, Risikomanagement und langfristigen Erfolg, wodurch das Investitionsangebot für potenzielle Geldgeber attraktiver wird. Investoren erkennen, dass geistiges Eigentum nicht nur ein rechtlicher Aspekt ist, sondern ein strategischer Vermögenswert, der den Erfolg und die Wachstumsperspektive eines Unternehmens erheblich beeinflussen kann. Daher ist ein umfassendes Verständnis der IP-Landschaft eines Unternehmens ein entscheidender Aspekt des Investitionsentscheidungsprozesses.